Neues iPhone aus Backup wiederherstellen und dabei alle Passwörter übernehmen (WiFi, Mail, Programme, usw.)

Manche Dinge sind so einfach, dass man sie gerne übersieht. Heute erhielt ich mein neues iPhone und wollte natürlich die Daten von seinem Vorgänger übernehmen. „Kein Problem“, dache ich mir, ich habe ja schließlich ein Backup gemacht, dass ich einfach nur wiederzuherstellen brauche… In der Theorie stimmt das auch, wenn man ein kleines Häkchen richtig setzt.

Diesen kleinen Haken und Hinweistext überliest man rasch

Diesen kleinen Haken und Hinweistext überliest man rasch

Dabei ist es doch so einfach. Man muss lediglich von seinem alten Telefon ein „Verschlüsseltes Backup“ erstellen. Dazu verbindet man das iPhone mit dem PC und wählt in iTunes im Abschnitt Backup „Dieser Computer“ und iPhone-Backup verschlüsseln aus. Obwohl direkt darunter klipp und klar steht was diese Option bdeutet, nämlich „Hierdurch können Passwörter für Accounts und die Daten von Health und HomeKit gesichert werden.“ Nur so landen die wichtigen Accountdaten auch im Backup – eine eigentlich sinnvolle Sicherheitsvorkehrung.

Stellt man sein neues Telefon nun aus diesem Backp wieder her, sind anschließend auch wirklich alle Einstellungen auf dem neuen Gerät angekommen. Sowohl gespeicherte WLAN Profile, Passwörter für Mailaccounts, verschlüsselte IDs und Chatverläufe für Threema oder andere Messenger als auch bereits erteilte Dropbox/Twitter/Facebook Authorisationen mein Google Authenticator (Two factor authorization) usw. usf.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.