Motorola Xoom Tablet und der VMWare USB 3.0 Kompatibilitäts-Modus

Nicht immer sollte man bei der Installation auf eine neue Softwareversion auch gleich alle neuen Features aktivieren. Das lernte ich heute am Beispiel von VMware Workstation 10. An einer meiner virtuellen Maschinen nutze ich ein Motorola Xoom Tablet. Nach dem Update auf Version 10 konnte ich dieses Tablet jedoch mit einem Mal nicht mehr mit meiner VM verbinden. Es wurde nicht erkannt und alle Tricks die mir so bzgl. USB-Reset einfielen blieben fruchtlos, genauso wie ein Update der VMWare Tools, Neuinstallation der Gerätetreiber, Installation eines völlig unnötigen Tools von Motorola usw.usf.

USB-Einstellungen für eine virtuelle Maschine

USB-Einstellungen für eine virtuelle Maschine

Erst nachdem ich in den Einstellungen der virtuellen Maschine die USB Kompatibilität von USB 3.0 auf USB 2.0 zurücksetzte bewegte sich wieder etwas. Obwohl das Gerät physikalisch an einem USB 3.0 Anschluss steckt und meine VM keinerlei Kompatibilität mehr für USB 3.0 hat, wird es jetzt endlich wieder erkannt. Ok, belassen wir es dabei. Solange alles funktioniert kann ich auf USB 3.0 in meiner VM verzichten.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.