psExec & psKill Fehler „Der Dienst wurde zum löschen markiert“ lösen

Ab und an kommt es bei der Verwendung der Sysinternals psTools (z.B. psExec & psKill, die ich auch hier schon beschrieb) zur Fehlermeldung „Der Dienst wurde zum löschen markiert“ oder „The specified service has been marked for deletion„. Das rührt daher, dass diese Tools bei jeder Ausführung auf dem Zielrechner zunächst einen Dienst installieren, dann darüber ihre Aufgabe erledigen und den Dienst anschließend wieder löschen. Eben dieser Dienst wird aber anscheinend nicht immer korrekt geschlossen und bleibt dann im oben genannten Zustand hängen. Ein erneuter Versuch den Dienst zu installieren muss natürlich fehlschlagen.

In Folge ist es nicht mehr möglich auf dem entfernten Rechner Kommandos auszuführen oder zu beenden. Das Einzige was hilft ist ein Neustart des Computers, richtig? Nicht ganz, es gibt einen viel einfacheren Weg den Fehler loszuwerden.

Dazu muss man auf dem Zielrechner einfach alle Programme schließen, die in irgendeiner Weise auf die Prozesse oder Dienste des Computers zugreifen, wie z.B. services.msc, mmc.exe, aber auch den Taskmanager oder Sysinternals ProcessExplorer und schon klappt es auch wieder mit den psTools.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. CW sagt:

    Das stimmt so nicht. Selbst nach Abmeldung am betroffenen Server bleibt die Fehlermeldung bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.