Mehrere Dateien an eine Dropbox senden

Ich hatte überlegt wie mir meine Freunde wohl am besten die Fotos meines Junggesellenabschieds zusenden könnten. Ich habe ein NAS von Synology auf dem ich einen Ordner hätte freigeben können. Natürlich könnte ich sie auch bitten mir die Bilder zu mailen, einen Filesharingdienst zu verwenden, per Skype oder ICQ einen Dateitransfer zu initiieren, mit einem USB Stick vorbeizukommen usw.usf. Jede dieser Möglichkeiten hat ihre Vor- aber auch Nachteile. Sei es, dass die Bilder zu groß und zu viel für Emails sind oder die Sender keine Ahnung davon haben wie man FTP benutzt. Am schönsten wäre es natürlich, wenn alle Bilder direkt auf meiner Festplatte landen würden, ohne dass ich dafür ständig  am PC sitzen muss und ich mir hinterher auch die Arbeit sparen könnte, sie noch einmal von irgendwo herunterzuladen usw. Ich dachte an Dropbox.

Also begab ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit, mittels der es jedem möglich wäre mir Dateien direkt in meine Dropbox zu senden, auch ohne ein Zugangskonto. Ich war überrascht, denn ich fand einige Dienste, wovon sich allerdings viele als gescheiterte Start-Ups herausstellten, die ihren Dienst bereits wieder komplett aufgegeben hatten. Die bekanntesten Überbleibsel heißen DropItTo.me oder SideCloudLoad und bieten ihren Usern die Möglichkeit eine Datei entweder über ein Formular oder als EMailanhang in meine Dropbox zu senden. Schön und gut, aber möchte ich die Fotos einer Party alle einzeln über ein Formular absenden? Oder technisch völlig unbegabten Bekannten erstmal erklären wie man die Bilder zu einem Archiv kombiniert oder warum man keine 500MB per Mail versenden kann? Nein Danke. Ich brauche ein Formular, das mehrere Dateien gleichzeitig annimmt. Am besten wäre natürlich die Möglichkeit Dateien per Drag and Drop vom Explorer direkt zu kopieren.

Was übrig blieb sind genau zwei Dienste: Der Jotform Fomular Builder und das Open Source Skript Upload Multiple Files to my Dropbox von Chuck Silva. Beide setzen einen eigenen Webspace voraus, auf dem man Webseiten hosten kann, letzteres benötigt außerdem PHP in der Version 5.2 oder neuer, dafür kann man auf Grund des offenen Quellcodes aber sicher sein, dass mit den übermittelten Dateien kein Mist gemacht wird. Schlussendlich erhält man in beiden Fällen ein Webformular, welchem man Zugriff auf die eigene Dropbox gewährt und dann den Link seinen Freunden gibt.

Beispiel für ein Dropbox Formular mit JotForms

Es ist schon komisch. Da bietet Dropbox selbst so viele Möglichkeiten, und so viele Programme bauen auf der offiziellen API auf, aber anscheinend hat bisher kaum jemand ernsthaft darüber nachgedacht einen Ordner in der Dropbox öffentlich als Sammelkasten für Dateien nutzbar zu machen. Dabei bringt die Dropbox Webseite doch eigentlich alle notwendigen Features mit sich: Einfacher Upload via Drag and Drop, ein schickes Design, Kurz-URLs zum Verteilen des Links…das müsste doch eigentlich nur noch jemand zusammenklickern?

Bis es jedoch soweit ist muss ich wohl eines der obigen Formulare verwenden.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.