Welches Photoequipment nehme ich nur mit in den Urlaub…

In ein paar Tagen geht es endlich ab in den Urlaub. Nur welche Ausrüstung nehme ich mit? Abgesehen von Badehose, Büchern, Sonnencreme Faktor 50+ (Marke mittelscharfer Senf 😉 ) und Wanderklamotten brauche ich ja auch etwas Photoequipment, das meinen Rucksack beschwert. Nur welches?

Meine Canon Objektive - (nur zum Angeben)

Meine Canon Objektive – (nur zum Angeben)

Klar, das Standardobjektiv 24-70mm f/2,8 von Tamron ist immer drauf auf meiner EOS 650D und auch mein Tokina 11-16mm f/2.8 Ultraweitwinkel muss mit, wenn ich die tolle Landschaft Mauritius‘ ablichten möchte. Doch was ist mit der Festbrennweite 35mm f/1.4 oder dem Sahnestückchen Canon 70-200mm f/2.8? Oder doch lieber nur das Tamron 70-300mm? Welchen Filter nehme ich mit? UV-Filter – klar – aber auch Polfilter oder auch ein paar ND Filter? Brauche ich meinen externen Blitz oder mein Stativ und wenn ja, wie bekomme ich das alles ins Flugzeug?

Während normale Menschen sich überlegen wie viele Paar Socken oder T-Shirts man mitnimmt, denke ich nur daran wie ich mein Spielzeug sicher einmal ans andere Ende der Welt verfrachten kann. Um Klamotten und Co. brauche ich mir nur wenig Sorgen zu machen, da bin ich beruflich so weit trainiert, dass ich die in 10 min gepackt habe. Aber der Grat zwischen „Ich habe alles was ich zum Photographieren brauche“ und „Jetzt leg das dumme Ding weg, du bist mit mir im Urlaub, nicht mit deiner Kamera“ ist schmal und rutschig 🙂

Was habe ich vergessen? Was muss auf jeden Fall mit in das Photoequipment für eine Reise auf die Trauminsel Mauritius?

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.