FreeArc – Ein irrsinnig schnelles Packprogramm

Nachdem ich gestern über den besten Kompressionsalgorithmus schrieb, studierte ich ein wenig die Webseite http://www.maximumcompression.com, um diesmal den schnellsten Algorithmus zu finden. Ich fand mein neues Standarkomprimierungstool!

Top 10 Algorithmen Ranking nach Effektivität

Der Reihe nach: Bei der Betrachtung der Liste aller Beispielimplementierung wurde rasch deutlich, dass es in der Top 10 einen eindeutigen Favoriten gibt, der alle WinZips, 7Zips, WinRARs und Co deklassiert. Dieser nennt sich FreeArc, ist ein Freeware Tool und liegt momentan in der Version 0.666 vor. Na dann, nix wie runtergeladen und rauf auf die Platte.

Programmfenster

Die in TCL/TK geschriebene Oberfläche gewinnt keinen Schönheitspreis, aber ist funktional und hat alles was man braucht, um sie flott zu bedienen (und außerdem eine große Menge an mitgelieferten Skins). Irgendwie ist man ja doch von den Ribbons und Metrooberflächen der letzten Zeit verwöhnt. Aber hey, das ist ein Packprogramm, ist doch rille wie es aussieht, es geht um die Kompressionsrate, den Speed und die Einstellungsmöglichkeiten – und eines kann ich versprechen: Sobald man die Optionen des Programms aufruft lacht das Herz jedes Nerds!

Besonders die Packeinstellungen sind eine Freude und erlauben ein feingranulares Abstimmen nach den eigenen Wünschen. Lieber schnell? Mehr Threads? Oder weniger Speicherverbrauch? Oder doch besser etwas intensiver packen? Das läd zum Spielen ein. Auf mein gestern verwendetes Testdatenpaket (~212MB, schwer komprimierbare Daten) losgelassen, schafft das Tool aus dem Stand heraus respektable 9,4% Komprimierung und schließt damit zu 7Zip auf…mit einem kleinen Unterschied, das ganze dauerte nichtmal halb so lang. Während sich 7zip mit seinen Standardeinstellungen ca 1:46min Zeit genehmigte die Daten auf 192MB herunterzurechnen, war FreeArc bereits nach 22s fertig und erreichte den selben Kompressionsgrad. Und es geht noch schneller! Ein paar Einstellungen weiter bleibt das Resultat 192MB groß, wurde aber in nur 8s erstellt. Acht Sekunden – WOW!

Liebe Leute, schaut Euch FreeArc an und probiert es aus, das müsst ihr erlebt haben.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Peter sagt:

    Ja, es ist wirklich super, daher habe ich FreeArc ins Deutsche übersetzt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.