T-Entertain Favoriten verschwunden? – ZORRRRRN

T-Home Ich ärgere mich gerade auf Arbeit über mich selbst, weil ich bei einer Kleinigkeit nicht gescheit voran komme. Meinem Unmut muss ich deswegen mal ein Ventil verpassen. Bashe ich doch mal auf die Telekom ein – ist ja immer in Mode.

Ich bin seit einigen Jahren T-Home Kunde. Nichts weil die so toll sind, sondern weil ich nichts günstigeres bei vernünftiger Bandbreite finde. Die Telekom IPTV Lösung ist dabei mein Hass-Faktor Nummer 1. Die von Microsoft gebaute Lösung ist langsam, der T-Entertain Skin hässlich und die Bedienung fehleranfällig und nicht durchdacht (und ja ich kenne andere Lösungen, habe schließlich selbst jahrelang  an solchen gearbeitet). Das einzige jedoch immer SEHR nützliche Feature bei über 400 Fernsehkanälen (wovon ich kaum ein Drittel sehen kann), waren die Favoriten. Einfach nur die von mir gewünschten Kanäle anzeigen lassen und nicht durch den schneckenden EPG scrollen.

Vor einigen Tagen wurde jedoch ein neues Update der Oberfläche ausgerollt. Was unter der Oberfläche getan wurde kann man ja nur erahnen aber dass nun genau diese Favoriten aus dem Menü entfernt wurden… ZORRRRRRN. Früher musste ich genau zwei Tasten auf meiner Logitech Universalfernbedienung drücken, heute sind es  vier.

  1. Starte den EPG
  2. Drücke Optionen
  3. Wähle Kanallisten
  4. Wähle Favoriten anzeigen.

Und das jedes mal, wenn man den Kanal wechseln möchte, denn die Einstellung wird natürlich nicht gemerkt.

Die genialste Lösung die der Support im T-Entertaint Forum heraus-kloppte war aber: „Nutzt doch die Entertain Remotecontrol App für’s iPhone, da kann man dann „Favoriten“ reinsprechen.“ Echt jetzt Telekom? Ihr solltet euch mal lieber gleich einen Interfacedesigner leisten, der auf Bedienbarkeit eurer Lösung achtet.

Kolja Engelmann

Technikfan, Freizeitprogrammierer, selbsternannter Toolking und vermutlich größter Drachenfan Deutschlands blogged hier die Lösungen zu IT-Problemen die ihm über den Weg laufen, kleine Softwaretools, nostalgische Anfälle und missbraucht das Ganze gern auch mal als privates Tagebuch und Fotoalbum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.